FANDOM


Kritaky "Naws"

Bearbeiten

Naws 2


"Captain" Naws
Infos
Spezies:

Kritaky

Geschlecht:

männlich

Sonstiges
Besondere Merkmale:

Eine stark verletzte Seite; diese mit mechanischen Implantaten ausgestattet

Zustand:

Am Leben

Name: "Captain" Naws

Spezies: Kritaky

Waffen: Energiekralle 3.0

Raumschiff: Nylakr

Merkmale: Eine stark verletzte Seite; diese mit mechanischen Implantaten ausgestattet





Geschichte

Naws wurde auf einem sehr Einflussreichen Planeten geboren. Daher kommt es auch, dass er ein sehr reiches Kind war, da seine Eltern eine wichtige Position im Rat innehatten. Durch die Kriegerausbildung kam er sehr rasch, und schon mit 19 Jahren besuchte er die Akademie.
Dort waren auch viele andere Spezii vertreten. Darunter waren auch Präer, und dies sollte später zu seinem schlimmen Schicksal führen. Eine Gruppe aus dieser Spezies, Berwak, Tarblo und Beff, hackten die ganze Zeit schon auf dem Kritaky herum. Da Naws leider schon immer ein wenig zu überheblich war, griff er sie eines Tages alleine, mit einem Schwert bewaffnet, an. Seine Gegner waren allerdings mit Blastern ausgestattet, womit er nicht gerechnet hatte. Sie schossen auf ihn, und er blieb halbtot am Boden liegen. Es kam soweit, dass Berwak eine Feuerklinge nahm und nach ihm schlug. Der Drache konnte sich aufrappeln, sprang zur Seite, aber sein Flügel wurde schlimm erwischt. Durch die Flammen wurde die Haut verbrannt und der Rest des Flügels lag nun auf dem Boden. Die Praer ließen ihn vorerst in Ruhe und er lag zusammengekrümmt und voller Schmerz und Hass auf dem Boden.
Natürlich Blieb dies nicht lange unbemerkt. Seine einflussreichen Eltern sandten sehr viele Anklagen an die drei. Und sie wurden Verbannt. Doch das war für Naws nicht genug. Er lief von Zuhause weg und schwor ihnen Rache.

Als erstes jagte er nach Beff. Dieser kam ihm immer ein wenig dumm vor und so dachte er, er wäre schnell zu erledigen. Doch da hatte er sich getäuscht. Beff hatte einige Kreaturen als Schutzleute um sich gescharrt. Es kam zu einem Kampf.
Zuerst warf einer der Krieger sein Schwert. Es traf Naws an der Schulter, und schnitt ein Stück Fleisch heraus. Er allerdings zog es in Rage heraus und rammte es dem Angreifer in den Hals. Das nächste war Schlimmer. Der zweite schlug mit Energieklingen. In einem heftigen Duell wurde Naws wieder getroffen: Diesmal verlor er einen ganzen Fuß. Nur durch einen Trick konnte er den anderen Wachmann töten.
Dann stand er, auf einem Bein, vor dem verhassten Beff. Und wieder entbrannte der Kampf. Er, auf einem Bein stehend und halb fliegend, raste dem Praer hinterher. Dann schlugen die Klingen aufeinander. Der Kritaky wurde in die Ecke getrieben, der andere zog an einem Hebel; Naws' Arm gelangte unter die Tür und riss ab, sodass das Blut auf den Boden spritzte. Mit letzter Kraft konnte er den anderen durchbohren. Allerdings schlug sein gegner ebenfalls zu und trennte ihm noch ein Auge ab. Danach lag er nur noch auf dem Boden, bis er von ein paar Söldnern gefunden und gerettet wurde.
Sie setzten ihm eine mechanische Schulter, einen Fuß, ein Auge und einen ganzen Arm an. Trotz der hohen Verluste schwor er sich weiterhin Rache. Und die sollte er bald bekommen.
Es fing damit an, dass er zum Captain ernannt wurde, da er seine Fähigkeiten ja bewiesen hatte. Nun kommandierte er auch über ein eigenes Schiff. Und dann, schon viel zu einfach, viel ihm Berwak in die Hände.
Er war in Begleitung einer jungen Kaßas, Shavla, wie sich später herausstellte. Beide waren völlig ausgehungert und baten um Hilfe. Der Praer schien ihn nicht zu erkennen, da er jetzt mechanische Implantate besaß. Kalt ergriff Naws ihn an der Kehle und warf ihn aus der Luftschleuse. Da die Kaßarin ihm gefiel, steckte er sie zu einem wilden Kylakk in das Bordgefängnis. Danach wandte er sich zunächst seiner Arbeit zu, plante dann aber seinen nächsten Angriff auf den letzten, Tarblo.